Sonntag, 30. November 2014

45. Woche - Shutdown - Mathe, Cafe, Strand, Internationals BBQ, Weihnachtsdeko, Orchestra Party, Ryan Konzert, COLOR RUN!!

Worrying will never change the outcome.

Meine letzte volle Woche ist herum. 
Es war Shutdown Woche, aber ich musste zum Glück nur am Montag für Mathe in die Schule und danach war ich fertig.

Am Montag nach meiner Mathe Arbeit war ich dann noch mit Freunden in einem kleinen Cafe und wir haben bei Kuchen und Frappees das Ende der 11. Klasse gefeiert.

Am Dienstag bin ich mit Amanda zu dem kleinen Einkaufszentrum, den Pines, in der Nähe gegangen und wir haben ein paar Bilder ausgedruckt (ich brauche die für mein Abschiedsgeschenk, ein kleines Bilderbuch für meine Gastfamilie) und danach waren wir noch lecker bei Sushi Train essen.

Am Mittwoch war ich mit Freunden am Strand.
Der Sommer ist hier, was heißt, dass auch die Quallen wieder hier sind. Das ist nicht so toll, vor allem weil man sie nicht wirklich sieht, aber die meisten sind nicht zu gefährlich, tun nur ein wenig weh.













Am Donnerstag hatten wir Internationals ein letztes Piknik zusammen, aber leider sind nicht alle gekommen, aber naja.
Ich und auch zwei andere, die gehen werden, haben ein paar süße Briefe und kleine Geschenke bekommen (ich habe Briefe, ein Aussie Slang Buch, Flip Flops und ein Armband bekommen).
Es war eine schöne Abschiedsfeier, auch wenn es am Ende leider ein wenig geregnet hat.
Wir haben alle nochmal mit einander gequatscht und schöne letzte Erinnerungen geschaffen.












Freitag war ein großer Tag.
Morgens sind Amanda, Wendy und ich in ein riesiges Einkaufszentrum (Australia Fair) gefahren, weil ich da noch nicht war und sie der Meinung waren, ich müsse es unbedingt gesehen haben ;).

Gekauft habe ich nicht viel, nur Wendy hat ziemlich an Weihnachtsgeschenken zugeschlagen.
Danach sind wir nach Robina gefahren und haben Amanda und meine Sachen für den Color Run abgeholt!!
Wir haben auch noch ein paar andere Extras gekauft, denn Amanda hat gesagt, wenn schon denn schon ;).
Wir beide waren soo aufgeregt!!
Wir sind einkaufen gegangen und danach nach Hause. Dort haben wir die Weihnachtskartons rausgesucht und die anderen haben aufgebaut, leider mussten Amanda und ich wieder los, denn wir hatten eine Orchester End of Year Party. Unser, und auch eigentlich jeder andere Weihnachtsbaum hier, ist aus Plastik, weil es einfach das falsche Klima ist, und Wendy hat mir sogar erzählt, dass viele Familie sogar gar keinen Baum haben, und wir hätten sogar die größte Größe. Advent wird hier wohl auch nicht gefeiert, aber trotzdem haben wir alle einen Schokokalender bekommen ;). Und auch in den Läden ist nichts anders, auch hier sind schon seit Wochen alle Weihnachtssachen rausgeholt und die Lieder werden in Dauerschleife gespielt.
Wusstet ihr, dass man hier zweimal Weihnachten feiert, so zu sagen? Am 24. Abends ist nur ein schönes Familiendinner, aber Geschenke werden erst am 25. Dezember ausgepackt. Den Nikolaus am 06. kenne sie sogar auch nicht ;).

Die Party war auch total nett, denn die Leute sind einfach total nett und mit der einen war ich besonders befreundet, denn wir hatten auch Mathe immer zusammen.
Am Ende war dann leider Abschied angesagt, was nicht so lustig war, aber da muss man durch...
Dann hat Wendy uns abgeholt, wir haben Amanda zur Arbeit gefahren und ich bin dann zu meiner letzten Freitag Karate Stunde gegangen. Niemand anders ist mit gekommen, weil iwie alle ein bisschen krank sind - ich bete, dass ich es nicht bekomme!! Drückt mir bitte die Daumen, denn mit Erkältung bzw Grippe im Flugzeug für 33 Stunden ist nicht so spaßig...
Karate war mal wieder ziemlich gut, und am Ende hieß es auch hier Abschied nehmen...auch hier waren die Leute total nett und Sensei Steve ist auch ein lieber.














Gestern ging es am Morgen zu Wendys Schwesters Konzert von ihrer Firma. Sie lehrt nämlich in Kindergärten japanisch und heute sind die ganzen Kinder gekommen und haben ein Konzert alle zusammen gemacht.
Dort waren Amanda und ich als Fotographen eingestellt.
Die Kleinen waren echt süß und ich finde es beeindruckend wie gut die sich die ganzen japanischen Vokabeln und so merken können.








Am Sonntag war es dann endlich soweit!! Der COLOR RUN!!
Es war schon ein merkwürdiges Gefühl, denn als wir das vor ein paar Monaten gebucht hatten, haben wir immer gesagt, jaa das wird das große Abschieds-Highlight. Und nun war es sogar so weit.
Also sind wir morgens früh aufgestanden um gleich beim Zumba uns aufzuwärmen.
Dann ging es endlich los und da waren soo viele Leute!! Es gab vier Color Zones: Grün, Pink, Lila und Orange. In diesen Zonen wird man mit gefärbtem Puder beschmissen. Außerdem gab es eine Snow Zone, hier gab es große Maschinen, die Schaum oder Blasen oder sowas zur Abkühlung gesprüht haben.
Nach dem Run ging es zum Festival. Oh mein Gott das hat soo einen Spaß gemacht. Es gab mehrere Color Throws, hier bekommt jeder eine Tüte mit dem Puder und auf Los schmeißen es alle in die Luft.
Man bekommt das Puder in die Nase, die Augen, den Mund, aber trotzdem macht es einfach unheimlich viel Spaß!!
Nach dem Festival waren Amanda und ich soo voll mit Farbe da kamen die Regenmäntel, die uns ausgegeben wurde recht gut, um nicht das Auto vollkommen zu versauen.
Zu Hause mussten wir uns erstmal von der Farbe befreien, erst im Vorgarten, dann in der Dusche, allerdings habe ich immer noch grüne Haare und ich sehe aus als hätte ich einen schlechten Spray Tan bekommen ;).

Nichts desto trotz kann ich es jedem nur empfehlen, es hat soo viel Spaß gemacht und es war wirklich das Geld wert!!






Dies hier ist wahrscheinlich mein letzter Post von hier unten, denn nächsten Freitag geht es ja schon los...um 12.50 am Gold Coast Airport, dann nach Sydney, von da aus über Bangkok nach Dubai und dann von Dubai nach Hamburg. (Ja, ihr dürft mich gerne ein wenig bemitleiden, denn ich habe mit Abstand den dämlichsten und längsten Flug :/).
Ankommen werde ich dann um 12.50 in Hamburg. Ja genau die gleiche Uhrzeit - so ein Zufall, hahah ;).
Also es wird jetzt schon ernst irgendwie. Am Dienstag geht es (endlich!!) wieder zum Handballtraining und am Mittwoch wieder in die Schule. 
Ich freue mich echt euch bald alle wieder zu sehen, und da es nun ja sogar nur noch 6 Tage sind finde ich kann ich ruhig sagen

See ya soon / bis bald,
eure Anna <3

Was ich noch vergessen habe (sorry, dass die Einträge in letzter Zeit immer so lang werden), danke an euch alle!!
Danke, dass ihr immer meinen Blog mit verfolgt hat, und die lieben Kommentare und Gästebuch Einträge (vor allem meine Yvonne <3).
Ich habe mich jedes Mal riesig gefreut und es hat mir einfach gezeigt, die vielen Stunden vor dem Laptop zahlen sich aus, denn auf der anderen Seite sitzen ein paar Leute, die freuen sich jedes Mal, wenn sie wieder was von mir hören. <3.
Ich hoffe ich konnte auch euch ein bisschen was geben, ein bisschen helfen, vielleicht, wenn ihr auch darüber nachdenkt ein Auslandsjahr zu machen.
Wenn ihr darüber nachdenkt: Macht es!!
Natürlich gibt es Höhen und Tiefen, natürlich hat man mal Heimweh und alles ist bloß doof, aber im Nachhinein, wenn ich jetzt hier sitze, war es das Beste was ich je hätte machen können! Ich habe so viele neue Leute und Sachen kennengelernt, so viele einzigartige Plätze bewundern dürfen und viele sagen sogar es hat mich zu einem lockeren Menschen gemacht ;) ob das so stimmt...mal sehen.

Ich persönlich kann nur sagen, es hat mich so viele Dinge gelehrt, die man unter normalen Umständen nie erkennen würde, und es war das aufregendste Jahr meines Lebens!!

Sonntag, 23. November 2014

11. Monat - Blauer Gürtel, Academic Awards Night, Farewell Trip, Mels Konzert, Last day of school, Crystal Castle, Hunger Games & Karate Nationals Turnier

Ill look back on this and smile because it was life and i decided to live it.

Meine letzte richtige Schulwoche ist um, und wie man am Titel schon sieht war diese Woche aktiongepackt!!

Am Montag bin ich wie normal zum Karate gegangen, und am Ende der Stunde kam auf einmal der Regional Coordinator rein und hat ein bisschen mitgemacht und zugeschaut.
Am Ende hat er dann angekündigt, dass er mich zum blauen Gürtel graded, weil ich es ja nicht mehr zum nächsten Grading schaffen würde (und selbst dann hätte ich längst nicht genug Stunden gehabt).
Ich habe mich soo riesig gefreut, denn ich hatte damit gar nicht mehr gerechnet und ich fand es so toll, dass er sich daran erinnert hat (Wendy hatte ihn wohl mal darauf angesprochen <3).
Nun bin ich also ein Blue Belt :D.


Am Dienstag war Academic Awards Night. Dort habe ich mit dem Orchester "Superman" gespielt und dann auch noch einen Award bekommen, und zwar weil ich Beste des gesamten Jahrgangs in Early Childhood war ;).
Amanda hat eine Medaille bekommen, weil sie ihren Abschluss gemacht hat und zwar im Academic Excellence Program.









Am Mittwoch hatten wir Internationals einen Ausflug nach Surfers Paradise. Wir haben eine Kanal Rundfahrt gemacht und dann sind wir noch auf den Q1 (den Aussichtsturm), aber weil es so schwül war, war es leider sehr bewölkt und man konnte eigentlich nichts sehen.
Danach hatten wir dann noch Freizeit und ich bin mit den Norwegerinnen ein wenig durch Surfers gelaufen und danach zurück mit dem Bus gefahren.
Am Abend hatte Mel nämlich ihr Weihnachtskonzert mit der Band und dem Chor. Das war echt voll cool, vor allem die Aussie Version von Jingle Bells ;)














Habe mal ein paar Aussie Slang Wörter raus gesucht, die ihr vielleicht nicht kennt:
Holden - Der Aussie Opel, Esky - eine Kühlbox, singlet - Top, thongs - Flip Flops, doze - Mittagsschlaf.



Am Donnerstag war dann mein letzter richtiger Schultag...Es war schon ein wenig merkwürdig und eigentlich hat es sich gar nicht danach angefühlt. Viele Leute haben meine Bluse unterschrieben und auch drei meiner Lieblingslehrer. Mein Lieblingsspruch ist von Mr McManemin (Rec Studies). Er hat geschrieben: Live life every day. Das hat mal jemand zu ihm gesagt als er so alt wie ich war und er hat es nie vergessen.
Am Abend hatte Amanda dann ihre Graduation und sie war voll glücklich :).









Am Freitag sind Amanda, Wendy, Wendys Tante und Onkel und ich dann nochmal zum Crystal Castle gefahren.
Ich hatte schon frei, weil der Shutdown diesen Term schon am Freitag angefangen hat, da so viele Arbeiten geschrieben werden müssen (außer ich, ich habe mal wieder nur Mathe am Montag ;)).
Es war mal wieder ziemlich heiß, aber auch der Tag war wieder sehr schön. Die Blumen waren alle schön farbenfroh und alle waren einfach gut gelaunt :).
Am Abend sind wir dann wieder zum Karate um uns auf das National Tournament am Sonntag vorzubereiten.


Am Samstag haben mich drei Freunde von mir (Roxy, Rhiannon und Oscar) im Cabrio von Zuhause abgeholt (Roxy hat nämlich schon ihren Führerschein - eine P-Platte. Das ist ein vorläufiger Führerschein, mit dem sie allerdings schon alleine fahren darf) und wir sind ins Kino gefahren wo wir Shantara getroffen haben um Mockingjay (Die Tribute von Panem Teil 3) zu gucken.
Der Film war schon echt cool, auch wenn es echt ein bisschen nervt, dass man jetzt wieder ein ganzes Jahr warten muss bis Teil 2 rauskommt...aber naja ;).
Danach sind wir noch in den Photo Booth und haben ein paar coole Bilder geschossen. Es war soo ein lustiger Tag haha, mit denen kann man einfach nur Spaß haben und es ist echt schade, dass ich erst jetzt so richtig anfange was mit denen zu machen.
Wenn man versucht 5 Leute in eine 2 Personen Fotokammer zu quetschen kann es halt einfach nur lustig sein :P.

 
video

Heute war dann das Karate Turnier, und zwar waren es Nationals wo Leute aus ganz Australien und auch Neuseeland hier an die Gold Coast kamen und gegeneinander angetreten sind.
Von unserer Familie sind nur Mel und ich angetreten, aber Wendy, Andrew, Ryan und Amanda sind zum anfeuern mitgekommen.
Mel ist vierte in Kumite (kontaktloser Kampf) und und eine der letzten in Kata (Choreografie) geworden.
Ich bin dritte in Kata geworden und habe nicht in Kumite mitgemacht, weil ich mich dafür nicht qualifiziert hatte. Ich habe so mit eine Nationals Medaille bekommen :D.



Nun muss ich also nur noch einmal in die Schule und habe nun noch 12 Tage hier...ein paar interessante Sachen habe ich auch noch vor, zum Beispiel die Band/Orchestra End of Year Party, ein Konzert von Ryan's japanisch Gruppe, der Colour Run (oder Amanda meint Colour Walk würde es auch tun ;)), ein Familien Abschieds BBQ und am 05., also meinem Abflugstag, hat Ryan's Kindergarten auch noch ein Weihnachtskonzert, zu dem ich am Morgen noch gehe.
Was ich an den anderen Tagen so machen werde, muss ich mal sehen. Ich treffe mich wahrscheinlich noch mit ein paar Freunden oder mache was mit Amanda, mal sehen...so viele freie Tage sind es ja auch gar nicht mehr.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag, 
ich kann ja jetzt schon fast bis bald sagen,
eure Anna <3